Familie Späth Bad Windsheim

Seit der Eröffnung des Hotel Am Kurpark im Jahre 1981 führen wir persönlich und familiär unser 4-Sterne-Hotel. Ganz für unsere Gäste da zu sein, das ist unser Motto – aus Tradition und aus Leidenschaft.

Die Geschichte der Familie Späth: Vom Steinbruch zum Hotel

Wo einst Radlader und Muldenkipper der Gipsfabrik von Dr. Hans Späth fuhren, erbaute Sohn Hans Späth jun. 1981 das Hotel „Am Kurpark“ mit zunächst 30 Zimmern. Damals wie heute befindet sich das Hotel am Rande des großen Kurparks von Bad Windsheim. Die inzwischen 50 Zimmer bieten unseren Gästen die beste Möglichkeit, um sich zu entspannten und zu erholen.

2000 wurde das Hotel Residenz in Ravensburg übernommen.

Seit 2009 betreiben wir auch vier Ferienwohnungen in Bad Windsheim. 2014 kam ein Objekt mit 11 Wohnungen, gleich in der Oberntiefer Straße hinzu. 2016 weitere Unterkünfte mit Ein-Zimmer-Apartements und geräumigen Drei-Zimmer-Wohnungen – sowohl in der Altstadt, als auch ruhig gelegen am Stadtrand.

ein gelungener Strukturwandel – vom Gipswerk zum 4 Sterne-Hotel

Im Jahr 1935 übernahm der Chemiker Dr. Hans Späth das stillgelegte Gipswerk in Bad Windsheim. Er entstammte einer Familie aus München, die dort Bau- und Stuck-Unternehmen betrieben. 

Mit viel Geschick entstand ein Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten. Rund um das Werk kaufte der Unternehmer große Flächen auf, um den dort vorhandenen Gips abzubauen.

Im Laufe seines Lebens wurde Dr. Hans Späth mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. Er erhielt unter anderem das Bundesverdienstkreuz, zahllose Ehrungen aus der Wirtschaft und wurde Ehrenbürger der Stadt Bad Windsheim. Für sein maßgebliches Engagement beim Bau der katholischen Kirche St. Bonifaz 1937 bis 1939 wurde ihm vom Papst im Jahre 1951 das Ehrenkreuz „Pro Ecclesia – et Pontifex“ verliehen.

Nach dem Tod des Firmengründers verkaufte Hans Späth jun., der neben Betriebswirtschaft auch Bergbau studierte, das Werk und baute auf dem ehemaligen Steinbruch am Rande des großen Kurparks von Bad Windsheim das Hotel Am Kurpark mit zunächst 30 Zimmern. Wo einst Radlader und Muldenkipper fuhren, steht nun seitdem ein Hotel, das sich auf Erholungssuchende ausgerichtet hat.

Familie Dr. Hans Späth
Untere Reihe: Marie Späth (1909–1996), Sohn Karl Späth, Dr. Hans Späth (1904–1980) Obere Reihe: Kinder Maria, Eduard, Irmgard, Elisabeth, Hans und Barbara)

Schließung Gipsfabrik

Im Jahr 1989 wurde die Gipsfabrik geschlossen, während der Abbau von Gips um Bad Windsheim herum noch heute betrieben wird.

Gipswerke Späth & Söhne
Gipswerke Späth & Söhne Ende der 50er Jahre
1981
Eröffnung Hotel Am Kurpark Späth
Feierliche Eröffnung des Hotels im August
1981
1992
Eintritt Oliver Späth
Anbau Tagungszentrum
Im Jahr 1992 kam mit Oliver Späth bereits die nächste Generation in die Geschäftsführung. Das Hotel wurde um 20 Zimmer erweitert und erhielt ein Tagungszentrum.
1992
1996
Im Jahr 1996 wurden die beiden Gebäudekomplexe miteinander verbunden
1996
1998
Weitere Seminarräume
1998 wurde das Hotel abermals um Seminarräume erweitert.
1998
2000
Übernahme Hotel Residenz
Im Jahr 2000 wurde das Hotel Residenz in Ravensburg mit übernommen
2000
2006
Geburt Leonie Marie
2006 kam die Tochter Leonie Marie auf die Welt
2006
2008
Geburt Linus
2008 wurde Sohn Linus geboren
2008
2011
Weiterer Aufzug
Im Jahr 2011 wurde auch der Gebäudeteil von 1992 mit einem Aufzug ausgestattet, somit ist das Hotel insgesamt barrierefrei
2011
2016
weiterer Tagungsraum
2016 ein neuer Tagungsraum wurde gebaut
2016
2019
Hochzeit Maria & Oliver Späth
2019
2017
Anny-Zofia wird geboren
wieder Nachwuchs: Anny-Zofia kommt zur Welt
2017
2020
Renovierung Halle und Restaurant
2020 wurde die komplette Hotelhalle und das Restaurant renoviert
2020
2020-2021
Vieles wird neu
2020-2021 wir stellen das Haus auf den Kopf; Renovierung der Zimmer und Erstellung von Apartments
2020-2021
2021
Noch mehr Komfort
2021 Erweiterung der Sauna, Einbau eines Fitnessraums, Gästewaschküche und Privat-Spa-Zimmer 
2021

Ein paar Zahlen zum Schmunzeln

Statt um Gips kümmern wir uns heute um

0
TV-Geräte
0
Matratzen
0
Mitarbeiter-
Krankenkassen
0
Finanzämter

und am allerliebsten kümmern wir uns um unsere Gäste

Unsere Gäste 100%